KLAPA-GESANG

Der Klapa-Gesang ist ein traditioneller, mehrstimmiger, homophoner Gesang ohne Instrumentalbegleitung. Es geht um ein relativ altes Phänomen, das sich in seiner heutigen Form bereits Mitte des 19. Jh. vor allem in Dalmatien als Teil der kulturellen und musikalischen Identität mediterraner Küsten- und Inselorte herausgebildet hat. Die Gesangsmelodie wird immer von der um eine Terz höher liegenden zweiten Stimme begleitet, während die dritte Stimme, der Bariton, die Aufgabe hat, den Akkord zu ergänzen. Der Klapa-Gesang wurde 2012 von der UNESCO in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. In Supetar gibt es sogar drei Klapa-Ensembles, darunter die männliche Klapa „Turanj“ und die weibliche Klapa „Alegrija“. Auftritte der Klapa-Gesangsgruppen können Sie während des Sommerfestivals „Supetarsko lito“ erleben.